Tipps für die Geräteeinrichtung

Richten Sie Ihre Schneidemaschine von Grote für optimale Leistung ein.

Folgen Sie diesen einfachen Anweisungen, um Ihre neue Ausrüstung richtig einzurichten. Bitte beachten Sie, dass die nachfolgenden Schritte zur richtigen Einrichtung aller Pendel-Schneider befolgt werden müssen.

1. Inaktive Seite des Trägerblocks
a. Stellen Sie sicher, dass der Block gängig ist.
b. Stellen Sie sicher, dass sich die Zugfeder in einwandfreiem Zustand befindet.

2. Klingenspurlauf
Berühren Sie leicht den Flansch auf der Rückseite beider Rollen

3. Anpassung der Klingenführung
0,001 – 0,010 zwischen der Rückseite der Klinge und dem Unteren des Klingenführungsschlitzes

4. Anpassung des X-Abstands
Prüfen Sie das Schaubild in der Anleitung (Scheibendicke plus 1/16)

5. Ausrichtung der Dickeablage
a. Von Seite zu Seite
b. Von vorne nach hinten

6. Anpassung der Bündelhöhe
Der Bewegungsfreiraum zwischen dem Boden des Produkthalters und der Oberseite der Klingenführung an der vorderen Ecke sollte wie folgt betragen:
a. Nicht weniger als 1/32
b. Nicht mehr als 1/16

7. Hub
a. Länge
b. Der Zentrierungshub sollte 1/8 vor der Klinge starten und 1/8 nach der Klinge enden.
c. 613 Der Zentrierungshub sollte 5/8 vor der Klinge starten und 5/8 nach der Klinge enden.

Einstellung optionaler Schneidermerkmale:

8. Schieber
a. Der Vorwärtshub sollte über der Ecke der Dickeablage bei 3/32 anhalten.
b. Die Klinge darf nicht berührt werden.
c. Der Betrieb bei einer Geschwindigkeit von mehr als 120 Hüben pro Minute ist nicht zulässig.

9. Pendelförderer
a. Das Produkt muss auf den ersten drei Plätzen des Pendelbands landen.
b. Der Betrieb bei einer Geschwindigkeit von mehr als 120 Hüben pro Minute ist nicht zulässig.